Ultraviolet der Film

Thumbnail Caption

Handlung

Ultraviolett – der Film, ein Film unter der Regie von Kurt Wimmer aus dem Jahre 2006, ist ein ungemein dichter, atmosphärischer Film aus dem Scifi Genre. Die Handlungsstränge sind vielschichtig und zweigen des Öfteren ab. Der Film beginnt am Ende des 21. Jahrhunderts. Ein Virus, welches in Osteuropa seit Jahrhunderten bekannt ist, wird durch genetische Veränderungen zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn, wer mit dem Virus, das Hämophagia genannt wird, in Berührung kommt, erkrankt und wird einem Vampir ähnlich. Auch die Krankenschwester Violet Song jat Shariff erkrankt an diesem mutierten Virus. Weil die nicht erkrankten Menschen Angst haben vor den Vampir ähnlichen Wesen, geraten diese zu Feinden der Menschheit. Die Regierung beschließt, alle Hämophagen, wie die erkrankten Menschen genannt werden, auszulöschen. Sie werden in Lager gesperrt, in denen sie schließlich getötet werden. Wie sich herausstellt, ist die Krankenschwester Violet schwanger. Sie wird jedoch zu einem Schwangerschaftsabbruch gezwungen. Diesen überlebt sie und wird fortan zur Kämpferin der Hämophagen.
Aufgrund der Entwicklungen bricht ein Bürgerkrieg aus. Nun kommt der skrupellose Vizekardinal Ferdinand Daxus ins Spiel. Er will die Hämophagen vernichten. Violet kann dies nicht zulassen und stiehlt aus dem Regierungslabor eine tödliche Waffe. Diese entpuppt sich als kleiner Junge. In dessen Adern soll Blut fließen, das für alle Vampire tödlich sein könnte. Violet ahnt, dass sie den Jungen töten muss, um ihn als Gefahr für die Hämophagen auszuschalten. Also bringt sie ihn ins Lager der Hämophagen, wo er umgebracht werden soll. Doch da sie diesen Schritt schlussendlich nicht über´s Herz bringt, erstellt sie ein Hologramm des Jungen, das sie in das Lager der Vampire übermittelt. In der Zwischenzeit flieht sie mit dem Jungen. Das Kind stellt sich ihr als Six vor. Violet und Six begegnen auf der Flucht ihrem Erzfeind Daxus. Jener erklärt Violet, dass Six sein Sohn sei.
Doch auch dieses Mal kann Violet mit dem Jungen entkommen. Langsam aber sicher entwickelt sich eine zarte Beziehung zwischen ihr und dem Jungen. Sie versucht dem Kind zu erklären, dass sein Blut zwar tödlich sei, doch wahrscheinlich auch die letzte Rettung für sie und die anderen Kranken bedeuten könnte. Six erklärt sich einverstanden, um sein Blut genauer Analysen unterziehen zu lassen. Violet bringt ihn zu Garth, einem Wissenschaftler im Lager der Hämophagen, der sich sogleich an die Untersuchungen von Six´Blut macht. Unterdessen setzt Daxus seinen Kampf gegen die Vampire erbittert fort. Letztlich überwältigen die Hämophagen aber die Leibwächter des Vizekardinals und fordern diesen daraufhin zu einem Duell auf. Daxus tötet alle Vampire, lässt aber deren Anführer, Nerva, leben. Nicht aus Menschenliebe, sondern weil er mit diesem noch etwas zu besprechen hat.
Der Zuschauer sieht Violet mit Six in einem Auto sitzen. Es ist eine sternenklare Nacht und beide schauen in das mit Sternen übersäte Firmament. Six fragt Violet vorsichtig nach ihrer Vergangenheit, nach der Zeit vor der Krankheit. Violet, inzwischen von den Kämpfen schon recht schwach, erzählt Six von ihren Träumen, die sie einst hatte, von ihrem Wunsch nach einer Familie und Kindern. Sie wird immer schwächer, da sie dringend eine heilende Transfusion von Garth benötigt, um wieder zu Kräften zu gelangen. Nachdem diese durchgeführt ist, erklärt Garth, dass er in Six´Blut keinerlei Gifte oder Heilmittel gefunden habe. Six sei ein Peilsender, der radioaktiv verseucht sei und an einem tödlichen Zellverfall leidet. Six ist somit unbrauchbar geworden. Zudem führt er die Schargen von Daxus direkt in das Lager der Vampire. Violet macht sich also mit dem Jungen wieder auf. Six wird jedoch schon bald durch den Peilsender von Daxus entdeckt. Violets Plan ist es, den Jungen in einer belebten Shoppingmal auszusetzen, um durch die vielen Menschen geschützt fliehen zu können. Sie lässt Six also im Menschengewühl stehen. Aber auch dieses Mal bringt sie es nicht über´s Herz und rettet Six erneut vor den Häschern. Diese töten aufgrund eines weiteren Tricks von Violet ein anderes Kind. Jedoch kippt die Situation alsbald und Six wird von den Hämophagen, die überlebt und sich um Nerva gescharrt haben, entführt.

Sie bringen den Jungen in die Kapelle eines Friedhofes und halten ihn hier gefangen. Violet findet das Versteck und stellt Nerva zur Rede. Dieser erklärt ihr, dass Six´Blut ein Gift beinhaltet, das nicht, wie vermutet, alle Hämophagen, sondern im Gegenteil alle Menschen töten könne. Violet wird daraufhin von den Untergebenen Nervas angegriffen, kann diese aber überwältigen. Nerva greift sich den Jungen, fesselt ihn an ein Seil und befestigt dieses über einem immens tiefen Brunnenschacht. Dann versucht er, Violet zu töten. Doch diese kann Nerva überwältigen. Sie rettet Six vor dem Tod durch das Fallen in den Brunnenschacht. Nun versucht sie, den sicheren Verfall von Six aufzuhalten. Dazu braucht Violet aber Hintergrundwissen über das Gift, das durch Six´Adern fließt. Also nimmt sie mit Daxus telefonisch Kontakt auf. Dieser erklärt ihr, dass Six ein Klon sei, ein Abbild seiner selbst. Six ist der sechste von insgesamt acht Klonen.

Violet verfolgt ihren Anruf zurück und erfährt so vom Standort des von 700 Leibgardisten bewachten Hauptquartiers des Vizekardinals. Violet begibt sich mit Six genau hierhin. Daxus, der nun prahlerisch die Wahrheit hinausposaunt, weiht sie in seine tatsächlichen Pläne ein. Nachdem alle Hämophagen ausgelöscht sind, will Daxus durch das Anti-Menschen-Gift in Six Adern und dem Gegenmittel, das alleine er, Daxus, besitzt, die totale Kontrolle über die Gesellschaft gewinnen. Da Violet nun in seine Pläne eingeweiht ist, muss sie sterben. Daxus Schargen eröffnen das Feuer auf sie, müssen aber feststellen, dass Violet vorgesorgt hat, in dem sie ein Hologramm produziert hat, auf das die Leibgardisten nun schießen. Violet bringt sich und Six unterdessen in Sicherheit. Schlussendlich stirbt Six. Sie hält den Jungen in ihren Armen, als er geht. Eine Träne fällt aus Violets Augen auf die Wange des toten Jungen. Violet ist tief getroffen, kann von Daxus´Männern überwältigt werden. Diese vollenden ihr Werk und töten schließlich Violet.
Garth hat jedoch die Möglichkeit, sie wieder zum Leben zu erwecken und tut dies auch. Violet ist entsetzt. Sie fragt ihn, warum er dies getan habe. Doch schnell wird ihre Frage durch seinen Blick beantwortet, der ihr sagt, dass Darth sie liebt. Sie kann damit nicht umgehen und verlässt ihn. Ziellos läuft sie durch die Straßen der Stadt. Sie beobachtet die Menschen, die scheinbar ein glücklicheres Leben führen als sie. Sie fühlt sich von allen verlassen, einsam und allein und will ihrem Leben ein Ende setzen. Doch das Blatt wendet sich. Garth ruft sie über das Handy an und teilt ihr mit, dass eine Zeichnung von Six gefunden worden wäre, auf die der Junge eine Formel aufgeschrieben hätte, die scheinbar einen Hinweis auf das Virus gibt. Violet begibt sich erneut in die Höhle des Löwen, zu Daxus. Hier stellt sie fest, dass dieser bereits dabei ist, das Virus aus Six´Blut auf einen anderen der acht Klone zu übertragen. Das ist zuviel für Violet. Ihre Wut entlädt sich in einem wahren Blutbad, das sie unter Daxus Leibgardisten anrichtet. Schließlich stellt sie Daxus.

Daxus ist in die Enge getrieben. Er gesteht Violet, dass er der Verursacher der Katastrophe war. Er war der Labortechniker, durch den das Virus seinerzeit freigesetzt wurde. Somit wurde Daxus zum ersten Hämophagen. Nach diesem Geständnis hat Daxus nur noch den Wunsch, Violet endgültig zu töten. Sie liefern sich einen erbitterten Kampf. Der Kampf findet bei Dunkelheit mit brennenden Schwertern statt. Scheinbar hat Daxus dadurch Vorteile. Violet gelingt es aber, den Vizekardianal abzulenken. Durch diesen Schachzug kann sie ihn schließlich mithilfe eines Flammenwerfers in Brand stecken. Mit dieser Waffe wollte Daxus eigentlich Violet töten, doch diese hatte zuvor die Flamme des Flammenwerfers mit einem Blutspritzer gelöscht, sodass Daxus diesen nicht gegen Violet verwenden konnte. Schlussendlich brennt Daxus lichterloh. Violet streckt ihn mit einem gezielten Schwerthieb nieder.
Nun schließt sich der Kreis. Six befindet sich auf dem Dach des Gebäudes, denn er hat überlebt. Die Träne, die aus Violets Augen auf die Wange des Jungen im Augenblick des Todes auf dessen Wange gefallen war, hatte Six mit dem Vampirvirus infiziert. So konnte er schlussendlich doch überleben. Violet begibt sich auf das Dach, nimmt Six in Empfang. Schließlich verlassen beide, nunmehr wieder vereint, gemeinsam das inzwischen lichterloh brennende Hauptquartier des niedergestreckten Vizekardinals.

 
Thumbnail Caption

Besetzung

 

  • - Milla Jovovich als Violet Song jat Shariff
  • - Cameron Bright als Six
  • - Sebastien Andrieu als Nerva
  • - William Fichtner als Garth
  • - Ida Martin als junge Violet
  • - Nick Chinlund als Ferdinand Daxus